Wärmeverbund ARA Worblental

Wärmeverbund ARA Worblental

Die IG WAWo mit den Ingenieurbüros Ryser Ingenieure AG, Durena AG und MEC wurde von der EBL nach dem Vorprojekt auch mit der planerischen Umsetzung des Projekts beauftragt.
Das Fernwärmenetz versorgt Teile der Stadt Bern und der Gemeinde Ittigen. Beginn der Wärmelieferung für die erste Etappe ist Mitte 2022. Bis dahin werden 8 km Leitungen erstellt. Der Wärmeverkauf der ersten Etappe beträgt 25 GWh/a.
Energieträger sind zu mehr als 80% die Abwärme der Klärgasverstromung und des gereinigten Abwassers der ARA.

Kunde: EBL (Genossenschaft Elektra Baselland)
Leistungen: Phasen 3 bis 5 nach SIA 108 (Projektierung bis Realisierung), stellvertretende Gesamtleitung und Fachplanung HLK